Ver­sicherungs­makler 

 Deutschlandweit 

 Mo-Sa 10-20 Uhr

Risiko­lebens­ver­si­che­rung Verteuerungsrisiko

Risiko­lebens­ver­si­che­rung: Senken Sie jetzt Ihr Verteuerungsrisiko

Gesellschaft

Brutto-

Beitrag  

Netto-

Beitrag 

Verteu-

erungs-

risiko 

 
Zurich 42,73 42,73 0 %  
Allianz 47,60 31,89 49 %  
DLV AG  35,51 23,79 49 %  
EUROPA 82,03 31,99 156 %  
CosmosDirekt 68,42 27,71 147 %  
Ergo 63,97 44,77 43 %  
Hannoversche 120,74 54,34 122 %  


Beispiel: Kfm. Angestellter, Alter 30 Jahre, guter Gesundheitszustand, Nichtraucher, keine gefährlichen Hobbys, Vertragslaufzeit 30 Jahre, Versicherungssumme 400.000 EUR, Alle Beiträge in EUR, Quelle: Angebot der Abieter Stand März 2020. Der sogenannte Tarifbeitrag ist der Bruttobeitrag, der sogenannte Zahlbeitrag ist der Nettobeitrag.

Der Tarifbeitrag (Bruttobeitrag) einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung verringert sich durch die sofortige Verrechnung der Überschüsse auf den Zahlbeitrag (Nettobeitrag). Werden die Überschüsse während der Vertragslaufzeit gesenkt, kann der Zahlbeitrag (Nettobeitrag) bis zum Tarifbeitrag (Bruttobeitrag) steigen. Die Kombination aus einem niedrigen Tarifbeitraggeringen Verrechnungsüberschüssen und einer überdurchschnittlichen Kapitalstärke führt bei bestimmten Anbietern von Risiko­lebens­ver­si­che­rungen, zu einer signifikanten Senkung des Verteuerungsrisikos. Fazit - Der Bruttobeitrag zeigt Ihnen wie teuer die Risiko­lebens­ver­si­che­rung im schlimmsten Fall werden kann.

Sie haben noch Fragen zum Verteuerungsrisiko in der Risiko­lebens­ver­si­che­rung? Wir beantworten Ihre Fragen.

Jetzt Frage stellen

oder 

Kostenlosen Vergleich anfordern


 
Schließen
loading

Video wird geladen...